Willkommen auf meiner Homepage  
 
  Italien 2010 16.12.2017 05:16 (UTC)
   
 

Italien 2010



Meinen traditionellen Pfingsturlaub verbrachte ich auch in diesem Jahr wieder in Lignano im Hotel Paris . Dabei hatte ich mit dem Wetter unheimliches Glück: Während in Deutschland der Sommer nicht ansatzweise auf die Beine kam, herrschten an der Adria 6 Tage lang angenehmste Bedingungen: Temperaturen so um die 24 Grad und kein Tropfen Regen.
Mit dem Rad bestritt ich neben zwei schönen Flachrunden wieder einen Formtest: Erneut nahm ich den Monte Grappa unter die Räder, diesmal allerdings auf einer anderen, spektakuläreren Route.
Auf der Rückreise wollte ich noch einen Alpenpass fahren, doch da machte mir Petrus einen Strich durch die Rechnung.

Die Radwoche im August verbrachte ich mit meinen drei Mitstreitern Armin, Andi und Ronald in Toblach in der Pension Wiesenhof im Ortsteil Aufkirchen. Top Zimmer, schöne Aufenthaltsräume und eine sehr freundliche Gastgeberin machten uns den Aufenthalt äußerst angenehm. Und das, obwohl das Wetter alles andere als sommerlich war.


Blick auf den bezaubernden Toblacher Ortsteil Aufkirchen


Die Sextener Dolomiten grüßen
 

So sah es leider allzu häufig beim Blick aus dem Fenster aus...


Ein Highlight: Wanderung zur Dreizinnenhütte (vom Fischleintal aus).
Ronald, Armin, ich und Andi (v.l.)
 
Zum Glück konnten wir unsere geplanten Aktivitäten weitestgehend durchziehen; nur eine Tour hinauf zum Passo Giau geriet für mich zum Fiasko. Pünktlich bei meiner Ankunft auf der Passhöhe begann es wie aus Kübeln zu schütten und hörte nicht mehr auf, sodass mir nach einer Stunde Wartezeit in der urigen Hütte nichts anderes übrigblieb, als im strömenden Regen wieder nach unten zu fahren. Es gibt Angenehmeres...

Der anschließende Gardasee-Familienurlaub in Bardolino diente dann eher der Erholung. Dennoch unternahm ich noch 3 Touren: Von Riva aus den durchaus knackigen Anstieg nach St. Giovanni (
hier der Bericht meiner ersten Auffahrt von 2007), dazu zwei leichtere Fahrten nach Prada alta (mit allerdings einer fürchterlichen Abfahrt) und hinauf nach Spiazzi.

Eine grandiose Angelegenheit war dann noch mein Saisonabschluss Anfang September. Abgestiegen in Prad am Stilfserjoch im Gasthof Stern
, dieser wirklich empfehlenswerten, seit Ewigkeiten von der Familie Nigg geführten Pizzeria mit schönen, preiswerten Zimmern und überaus freundlichem Personal, nahm ich die zwei höchsten italienischen Pässe unter die (Renn-)Räder: Stilfser Joch und Gavia. Dazu noch eine Bergwanderung im Ortlergebiet auch weit über die 2500 Meter hinaus - herrlich!



 
 
  Letztes Update: 02.10.2017
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Verantwortlich für den Inhalt: Mathias Liebig, Erlenstraße 10, 95339 Neuenmarkt
  Sport-News
  Wetter
  Routenplaner

Routenplaner


START

Straße, PLZ, Ort

ZIEL

Straße, PLZ, Ort

  Nachrichten
  Zähler (seit 30.6.2007)
DirectCounter.de - Kostenloser Counter