Willkommen auf meiner Homepage  
 
  Fußball 16.12.2017 05:25 (UTC)
   
 

Fußball

"Fußball ist unser Leben" - das gaben vor über 30 Jahren unsere 74er Fußball-WM-Helden zum Besten (und es klang grausam...). Doch dran ist an diesem Satz schon was. Wenn man - wie ich - fast 35 Jahre Fußball gespielt, dazu noch jahrelang Pressearbeit gemacht und im Vereinsausschuss mitgewirkt hat (und "nach Karriereende" noch 5 Jahre aktiv eine 2. Mannschaft geführt hat), dann kann man dem nur zustimmen. Aber das Ganze war schön, erlebnisreich, und ich habe alles gern gemacht (ansonsten hätte ich nie ein Problem gehabt, "nein" zu sagen!). Auch wenn natürlich nicht immer alles Gold war, was glänzte. Aber wie heißt es immer: Der bequemste Weg, den man gehen kann, ist der, nichts zu machen.

Zunächst mal meine Stationen als Fußballer. Viele waren es ja nicht! Du kannst die Webseiten meiner ehemaligen Vereine übrigens über die Linkseite erreichen!

1972 - 75 FC Gefrees Schüler
1975 - 79 FC Gefrees Jugend
1979 - 81 FC Gefrees Reserve (manchmal auch "Erste")
1981 - 83 FC Stammbach I
1983 - 90 FC Gefrees I
1990 - 94 FC Gefrees Alte Herren
1994 - 1999 FC Gefrees II / Alte Herren
1999 - 2007 TSV Trebgast II / Alte Herren














Und so verlief meine Fußballerlaufbahn. Die Qualität der Fotos, die nun folgen, ist nicht die Beste - Digitalfotografie gabs damals eben noch nicht!
Los ging es 1972, als mich mein Vater beim FC Gefrees anmeldete. Aus dieser Zeit stammt das folgende Foto aus der Mottenkiste. Ich war der Kapitän einer neu gegründeten zweiten Schülermannschaft. Ich versuche, mich an die Namen der Mitspieler zu erinnern! Man beachte die Spielkleidung!


Hinten v.l: Thomas Einwich, Mathias Liebig, Robert Quehl, Thomas Baum, Norbert Bachan,
Horst Schlenk, Michael Schmidt; vorne v.l: Uwe Liebig, Uwe Röllig, Eberhard Dick, Thomas
Panzer, Winfried Goller
3 Jahre Schüler- und 4 Jahre Jugendmannschaft (ja, so hieß das damals noch) sollten mir die Reife für die "Erste" geben. Das haute nicht ganz hin (trotz so hervorragender Übungsleiter wie Gerd Hanke, Kurt Dick, Werner Haberstumpf oder Hermann Schweinshaupt). Die ersten 2 Jahre im Seniorenlager spielte ich hauptsächlich in der Reserve. Das war zwar meist lustig, befriedigte mich aber auf Dauer nicht.
Daher wechselte ich zum Nachbarverein FC Stammbach, wo ich meine "Reifeprüfung" machte. Ich spielte 2 Jahre in der ersten Mannschaft durch und konnte an der Seite eines Gert Eschenbacher, der beim VfB Helmbrechts Bayernligaluft schnuppern konnte, viel lernen.


Die 1. Mannschaft des FC Stammbach im Mai 1983. Hinten v.l: Jürgen Wiesel, Gert Eschenbacher,
Ottmar Benker, Edgar Ott, Werner Richter, Jörg Ramming, Spielleiter Achim Kleffel. Vorne v.l:
Mathias Liebig, Friedrich Kühhorn, Hermann Leichauer, Toni Uome, Wilhelm Haber


Dann kehrte ich zum FC Gefrees zurück - die Bezirksliga rief. Auch hier war ich Stammspieler (neben so verdienten und erfahrenen Recken wie Hans und Werner Feulner, Wolfgang Jerschl, Werner Pajonk oder Gerhard Schlegel), konnte aber den Abstieg 2 Jahre später nicht verhindern. Und wiederum 2 Jahre später gings nochmal runter - der FC Gefrees war am Tiefpunkt seiner Geschichte angekommen.


Das Team in der Abstiegssaison 1986/87: Hinten v.l: Bernd Kolb, Rainer Baser, Werner Feulner,
Werner Weiß, Bernd Weigelt, Matthias Tschech, Rainer Wolfrum, Trainer Heinz Kolb. Vorne v.l:
Wolfgang Hörath, Gert Bunda, Thomas Einwich, Mathias Liebig, Uwe Seuber, Jörg Fick


Dafür durfte ich an anderer Stelle eine wunderschöne Zeit erleben, nämlich als Auswahlspieler der Universität Bayreuth. So waren wir z.B. zu Gast in Pécs in Südungarn. Vom Erlebniswert her waren die Spiele in der Unimannschaft das Größte.


Die Mannschaft vor dem Spiel gegen die Universität Pécs im Städtischen Stadion (heute: Hans-
Walter-Wild-Stadion) in Bayreuth. Hinten v.l: Verantwortlicher OStR Nützel, Mathias Liebig, Thomas
Kaiser, Horst Mayer, Peter Pauli, Werner Nagengast, Walter Ruda, Klaus Küfner, Bernd Heller,
Trainer Gerd Porzelius; vorne v.l.: Wilfried Herath, Heinz Wolf, Bernd Wolfrum, Klaus
Angermann, Klaus Zuleeg

Mit der Unimannschaft konnte ich auch meinen größten sportlichen Erfolg als Fußballer feiern: Bayerischer Hallenfußballmeister 1986!

Bei meinem Verein FC Gefrees verließen nach dem erneuten Abstieg fast alle "Etablierten" den Verein, ich blieb als einziger erfahrener Spieler der Stammelf übrig. Dafür durfte ich fortan mit meinen erst 26 Jahren als Kapitän eine junge Mannschaft, die nur aus Einheinmischen bestand, aufs Feld führen. Verletzungen und die Einsicht, dass auch Erfahrung wichtig ist, führte dazu, dass dann doch wieder einige verdiente ältere Spieler mitwirkten.


Hinten v.l: Spielertrainer Werner Pajonk, Michael Weigert, Jörg Fick, Bernd Weigelt, Peter
Motschenbach, Alexander Hain; vorne v.l: Rainer Sachs, Mathias Liebig, Reinhard Hübner,
Uwe Steuber, Manfred Groh, Hans-Eckart Kolb

Anfang 90 erwischte mich dann eine Formkrise (die wohl mit meinem 2. Staatsexamen zusammenhing), und die fortschreitende Unzufriedenheit bewog mich dazu, erst das Kapitänsamt abzugeben und zum Saisonende ganz aufzuhören. Eine hartnäckige Adduktorenverletzung trug das Übrige dazu bei.
Bis 1994 spielte ich dann nur noch sporadisch in den "Alten Herren".
Dann jedoch ereichte mich ein Anruf meines alten Trainers Werner Haberstumpf. Ich sollte in der 2. Mannschaft des FC aushelfen...Daraus wurden dann 5 Jahre; ich übernahm dazu noch die sportliche Leitung (was bei der weitgehend jungen Mannschaft zwar Spaß machte, aber nicht immer leicht war).


Die 2. Mannschaft 1996: Hinten v.l: Axel Bauer, Thomas Kramann, Marco Brey, Gerhard Müller,
Norbert Heider, Uwe Ordung, Norbert Bachan, Günter Hofmann, Oliver Balzer; vorne v.l: Andreas
Friebe, Dieter Weiß, Thomas Popp, Markus Haberstumpf, Mathias Liebig, Jakob Grauer

Im Jahr 1998 war ich nach Trebgast gezogen, hatte bereits beim dortigen TSV mittrainiert und den Beschluss gefasst, hier meine Karriere ausklingen zu lassen. So gabs am 25.6.99 ein Abschiedsspiel beim FC Gefrees, wo sich viele meiner Mitsreiter der vergangenen Jahrzehnte einfanden.


Hinten v.l: SR Matthias Kodisch, Mathias Liebig, Wilhelm Haber, Matthias Rödel, Gerhard Müller, Toni
Uome, Heinrich Weiß, Hans Bär, Uwe Liebig, Gert Eschenbacher, Frank Lange, Jürgen Gebhardt,
Jochen Raithel, Herbert Vogel; vorne v.l: Hans Feulner, Thomas Popp, Werner Pajonk, Hans Brey,
Gerhard Schlegel, Norbert Bachan, Thomas Kramann, Reinhard Unglaub, Rainer Wolfrum,
Andreas Friebe, Bernd Weigelt, Jörg Fick, Jakob Grauer, Arthur Bippus

In den 7 Jahren beim TSV Trebgast spielte ich hauptsächlich in den "Alten Herren". Dennoch war es mir vergönnt, auch noch fast 3 vollständige Spielzeiten in der "Zweiten" mitzumachen.
Aber nun wars das endgültig...Der Blick zurück geschieht bestimmt nicht im Zorn (absolut im Gegenteil), aber ich glaube, den richtigen Zeitpunkt erwischt zu haben, dem Fußball "tschüss" zu sagen.

nach oben

 
  Letztes Update: 02.10.2017
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Verantwortlich für den Inhalt: Mathias Liebig, Erlenstraße 10, 95339 Neuenmarkt
  Sport-News
  Wetter
  Routenplaner

Routenplaner


START

Straße, PLZ, Ort

ZIEL

Straße, PLZ, Ort

  Nachrichten
  Zähler (seit 30.6.2007)
DirectCounter.de - Kostenloser Counter